myPT | Kontakt | Hilfe | Impressum

21.02.2017

Home Hardware Video/Audio Games/Konsolen Haushalt Haus/Garten Fon/Fax mehr
Top-Produkte | Neu im Katalog | Top-Tests
SUCHE
  Preislimit von  bis   EUR  
>> >> >> >>

Bierzapfanlagen

   

Preisvergleich von 1 Produkten

     

Kategorien

Bierzapfanlagen
Listenansicht | Bildergalerie Sortierung nach
 
 

Philips PerfectDraft HD3620

Mit PerfectDraft HD3620 von Philips wird Ihr persönliches Zapf-Erlebnis Realität. Die Bierzapfanlage mit dem Perfect-Draft-Kühlsystem…
Kleingeräte

User-Bewertung: (2 Bewertungen)

ab 173.90 EUR 10 Preise vergleichen
 

Bierzapfanlage Preisvergleich in Kleingeräte; Preise von 1 Produkten vergleichen (Stand: 21.2.17)

Tipps & Ratschläge rund um Bierzapfanlagen •

Ratgeber Bierzapfanlage

Da ein frisch gezapftes Bier deutlich besser schmeckt als Gerstensaft aus der Flasche, haben sich in den vergangenen Jahren immer mehr Zapfanlagen für den Hausgebrauch auf dem Markt etabliert. Sie sind ideal für das Gartenfest oder für die gemütliche Runde im heimischen Partykeller geeignet und erfreuen sich bei den Kunden großer Beliebtheit. Vor dem Kauf einer Zapfanlage sollte man sich allerdings gut über die angebotenen Systeme informieren.

Unterschiedliche Kühlsysteme im Vergleich

Die Zapfanlagen funktionieren nach unterschiedlichen Prinzipien, die Auswirkungen auf die Handhabung der Anlage und auf die Qualität des Bieres haben können. Zum einen gibt es Zapfanlagen mit einem Fasskühlschrank, bei denen das Bierfass komplett gekühlt wird. Das kann einige Stunden dauern, weshalb man darauf achten sollte, dass die Anlage über ausreichend Platz für ein weiteres Fass verfügt, damit der Nachschub gesichert ist. Zum anderen werden Modelle angeboten, die eine Durchlaufkühlung besitzen. Dabei wird das Bier auf dem Weg zum Zapfhahn auf die richtige Temperatur gebracht, wobei eine Trockenkühlung oder eine Wasserkühlung zum Einsatz kommt. Während die Anlage bei der Trockenkühlung relativ schnell einsatzbereit ist, muss man bei der Wasserkühlung einige Zeit warten, bis das System das Bier ausreichend temperieren kann. Es gibt aber auch Zapfanlagen, die mit herkömmlichen Kühlakkus arbeiten, um das Getränk zu kühlen. Dadurch spart man Strom und kann sein Bier sogar am Baggersee genießen, wenn auch die Kühlleistung in diesem Fall stark begrenzt ist. In jedem Fall ist es zu empfehlen, bei den Zapfanlagen für den Heimgebrauch grundsätzlich vorgekühlte Fässer zu verwenden, weil das den notwendigen Zeitaufwand für das Einstellen der Temperatur deutlich verkürzt.

Zapfanlagen mit CO2-Kartusche oder Kompressor

Damit beim Selbstgezapften eine vernünftige Schaumkrone zustande kommt, sollte die Zapfanlage über die entsprechenden Voraussetzungen verfügen. Bei Systemen, die den Eigendruck des Fasses nutzen, schmeckt das Bier schnell schal. Deshalb sind viele Anlagen mit CO2-Kartuschen ausgestattet, die aber immer wieder aufgefüllt werden müssen und dadurch einen zusätzlichen Kostenpunkt darstellen. Es gibt auch Modelle, bei denen ein eigener Kompressor Luft ins Fass pumpt, um das Bier herauszudrücken. Dadurch soll auch die Qualität des austretenden Bieres gesteigert werden. Zu bedenken ist jedenfalls, dass das Bier deutlich länger haltbar bleibt, wenn es sich bei der Zapfanlage um ein geschlossenes System handelt. Je mehr das Bier dagegen mit Luft in Kontakt kommt, umso schneller wird es ungenießbar.

Auf die Fassgröße achten

Wichtig ist es, darauf zu achten, auf welche Fassgröße die Zapfanlage ausgelegt ist. So können die meisten Modelle für die üblichen 5-Liter-Fässer benutzt werden, die von den gängigen Brauereien angeboten werden. Es gibt aber auch Systeme, die nur für 6-Liter-Fässer zu gebrauchen sind, was die Auswahl an Biersorten deutlich einschränkt. Außerdem steigt der Durchschnittspreis für das Gezapfte deutlich an, weil die Sondergrößen in der Regel teurer sind und es seltener günstige Angebote gibt.

Wichtige Eigenschaften und Funktionen

Beim Kauf sollte außerdem auch Wert auf eine gute Handhabung der Zapfanlage gelegt werden. So sollte sich das Modell leicht aufbauen lassen, wobei eine ausführliche und verständliche Bedienungsanleitung hilfreich ist. Nützlich kann auch eine LED-Anzeige sein, auf der sich ablesen lässt, wie viel Bier noch im Fass ist und welche Temperatur die Flüssigkeit derzeit hat. Außerdem muss sich die Zapfanlage nach dem Gebrauch leicht reinigen lassen, damit es nicht zu schädlichen Keimbildungen kommt. Dafür sollten sich die Einzelteile gut abschrauben und wieder anbringen lassen.

Wer nur hin und wieder eine Party feiern möchte, der kann sich die notwendige Bierzapfanlage natürlich auch im Fachhandel ausleihen. Und für die Party im Freien reicht es häufig aus, das Bier in einer großen Kühlbox unterzubringen und einen normalen Zapfhahn zu benutzen.

 

  © 2017 by PreisTrend