myPT | Kontakt | Hilfe | Impressum

22.10.2017

Home Hardware Video/Audio Games/Konsolen Haushalt Haus/Garten Fon/Fax mehr
Top-Produkte | Neu im Katalog | Top-Tests
SUCHE
  Preislimit von  bis   EUR  
>> >> >> >> >> >>

Fahrradkindersitze

   

Preisvergleich von 10 Produkten

     

Kategorien

Fahrradkindersitze
Hersteller:
     
Listenansicht | Bildergalerie Sortierung nach
 
 

Römer - Jockey Comfort

Fahrradsitz – Den Kinderfahrradsitz Comfort gibt es in den Designs Konrad (polster uni grau, sitz schwarz) und Lara ( sitz rot und Polster schwarz…
Fahrradzubehör

User-Bewertung: (1 Bewertung) / 2 Testergebnisse

ab 24.18 EUR 7 Preise vergleichen
 

Römer Zweithalterung Jockey

Fahrradrsitz-Halterung – Mit der Zweithalterung Jockey von Römer müssen Sie bei wechselndem Fahrrad nicht ständig die Halterung ab- bzw. umbauen.
Fahrradzubehör

ab 22.00 EUR 6 Preise vergleichen
 

Kettler - Flipper

Der Kindersitz verfügt über eine verstellbare Rückenlehne für eine optimale Relax-Position. Die Kopfstütze und Fußstützen sind bei dem…
Fahrradzubehör

2 Testergebnisse

ab 99.00 EUR 2 Preise vergleichen
 

Hamax - Siesta

Fahrrad-Kindersitz – Fahrradkindersitz in modernem Design besitzt eine einfache und sichere Montage mit dem Hamax Saftey System. Er besitzt eine große…
Fahrradzubehör

2 Testergebnisse

ab 84.90 EUR 3 Preise vergleichen
 

Hamax - Sleepy

Fahrradkindersitz für Kinder zwischen 9 Monaten und 6 Jahren. Das max. Gewicht beträgt 22kg. Der Kindersitz verfügt über verstellbare…
Fahrradzubehör

ab 76.90 EUR 3 Preise vergleichen
 

Hamax - Smiley

Knderfahrradsitz in modernem Design. Der Sitz besitzt eine einfache und sichere Montage mit dem Hamax Saftey System. Er verfügt über eine…
Fahrradzubehör

ab 67.90 EUR 3 Preise vergleichen
 

Hamax - Kiss

Der Kinderfahrradsitz verfügt über eine große Sitzfläche, Armlehnen mit Griffen, 4 - fach verstellbare Fußstützen und ist in den…
Fahrradzubehör

2 Testergebnisse

ab 30.76 EUR 3 Preise vergleichen
 

Ok Baby Sirius

Der Kinderfahrradsitz verfügt über eine verstellbare Rückenlehne. Dieses exklusiven System läßt eine Schrägstellung der Rückenlehne zu.…
Fahrradzubehör

2 Testergebnisse

ab 118.90 EUR 1 Preis anschauen
 

Römer - Jockey Relax

Kinderfahrradsitz – Den Kinderfahrradsitz Relax gibt es in den Designs Robbie (rot) oder Marcel (grün), er ist für Kinder bis zu einem Gewicht von 22 kg…
Fahrradzubehör

2 Testergebnisse

ab 84.99 EUR 6 Preise vergleichen
 

Fahrrad-Sicherheitssitze

Fahrrad-Kindersitz – Fahrrad Kindersitze verschiedener Fabrikate. Form, Farbe und Leistungmerkmale variieren. Bitte lesen Sie die individuellen…
Fahrradzubehör

ab 11.58 EUR 28 Preise vergleichen
 

Fahrradkindersitz Preisvergleich in Fahrradzubehör; Preise von 10 Produkten vergleichen (Stand: 22.10.17)

Tipps & Ratschläge rund um Fahrradkindersitze •

Die richtige Wahl beim Kinderfahrradsitz

Wer sein Kind auf die Radtour oder zum Einkaufen mitnimmt, der will den Nachwuchs so sicher wie möglich transportieren. Deshalb sollten beim Kauf eines Fahrradkindersitzes einige Punkte beachtet werden. Durch eine umsichtige Auswahl kann das Verletzungsrisiko bei Unfällen gesenkt und der Komfort des Kindes erhöht werden.

Die unterschiedlichen Kindersitzsysteme kurz erklärt

Beim Kinderfahrradsitz wird zwischen zwei Modellen unterschieden. Bei den Frontsitzen wird das Kind zwischen Fahrer und Lenker transportiert. Bei diesen Modellen können die Eltern während der Fahrt mit den Kindern sprechen und die Kleinen haben freie Sicht nach vorne. Allerdings ist das Lenken schwieriger und die Sprösslinge dürfen nur bis zu einem Gewicht von 15 Kilogramm mitgenommen werden.

Die anderen Kinderfahrradsitz-Modelle werden am Fahrradheck in Fahrtrichtung angebracht. Diese Kindersitze sind meist etwas größer und gelten bei einem Unfall als sicherer. Laut ADAC dürfen die Sprösslinge aber generell nur zwischen neun Monaten und fünf Jahren oder mit einem Gewicht von 9 bis 22 Kilogramm in Kindersitzen auf dem Fahrrad befördert werden.

Im Vergleich zu einem Fahrradkinderanhänger ist der Kinderfahrradsitz im Schnitt deutlich günstiger. Allerdings müssen sich die Eltern an das Fahrradfahren mit dem veränderten Schwerpunkt erst gewöhnen. Der Bremsweg verlängert sich und es ist deutlich schwieriger, die Balance zu halten. Zudem ist die Standsicherheit leicht beeinträchtigt, weshalb Fahrrad und Kind nicht alleine gelassen werden sollten.

Kommt es zu einem Unfall mit einem Auto, kann die große Fallhöhe eventuell zu zusätzlichen Verletzungen führen. Zudem sind die Kleinen in einem Kindersitz schutzlos dem Wetter ausgeliefert. Bei einer Fahrt müssen die Eltern deshalb angemessene Kleidung, wie eine wasserfeste Jacke oder ein Regencape, mitnehmen.

Worauf beim Kauf zu achten ist

Der Kindersitz sollte leicht zu handhaben sein und sich gut von Fahrrad zu Fahrrad wechseln lassen. Zudem müssen die Eltern darauf achten, dass das jeweilige Sicherheitssystem den Sprösslingen genügend Schutz und Stütze bietet. Wichtige Details sind dabei eine ausreichend hohe Rückenlehne, eine Ablage für die Arme und eine Halterung für die Beine. Für den Transport am besten geeignet sind laut TÜV Süd Schalensitze mit Rückenlehne und Kopfstütze. Bei den Gurten bieten Hosenträgergurte mehr Halt als einfache Beckengurte.

Die Fußstützen am Kinderfahrradsitz sollten verstellbar sein, damit der Kindersitz an das Wachstum des Nachwuchses angepasst werden kann. Gut ist es, wenn die Sitzfläche im Bereich zwischen den Beinen einen Stopper besitzt, damit das Kind bei einer Vollbremsung nicht nach vorne geschleudert wird. Die Eltern sollten wissen, für welches Gewicht der Sitz ausgelegt ist. Sobald das Kind mehr wiegt oder zu groß geworden ist, verringert sich die Schutzwirkung des Produktes.

Der Kinderfahrradsitz sollte nur an einem robusten und qualitativ hochwertigen Fahrrad angebracht werden. Vor allem der Rahmen muss stabil sein, damit das Sportgerät das zusätzliche Gewicht verkraften kann. Vor dem Kauf sollte der Sitz unbedingt am eigenen Fahrrad mit dem Sprössling ausprobiert werden, um Komfort und Sicherheit des Modells zu überprüfen.

Wichtige Tipps für die erste Fahrt

Bevor erstmals Kinder im Straßenverkehr transportiert werden, steht ein ausführliches Fahrtraining auf einem Parkplatz auf dem Programm, da sich das Fahrverhalten des Rades durch das zusätzliche Gewicht deutlich verändert. Der Nachwuchs sollte im Kindersitz immer mit Fahrradhelm und gut angeschnallt mitgenommen werden. Auch dürfen die Räder des Fahrrades für die Kleinen während der Fahrt nicht erreichbar sein, damit sie sich nicht die Finger oder die Füße verletzen.

 

  © 2017 by PreisTrend