myPT | Kontakt | Hilfe | Impressum

17.08.2017

Home Hardware Video/Audio Games/Konsolen Haushalt Haus/Garten Fon/Fax mehr
Top-Produkte | Neu im Katalog | Top-Tests
SUCHE
  Preislimit von  bis   EUR  
>> >> >> >>

Kindersitze und Babyschalen

         

Kategorien •

Katalogauswahl Kindersitze und Babyschalen •

   
Babyschalen 0 bis 13 kg 287 Angebote ab 49.90 EUR
Kindersitze 0 bis 18 kg 54 Angebote ab 13.91 EUR
Kindersitze 15 bis 36 kg 420 Angebote ab 13.99 EUR
Kindersitze 9 bis 18 kg 343 Angebote ab 79.90 EUR
Kindersitze 9 bis 36 kg 162 Angebote ab 51.99 EUR
Sonstige Kindersitze 239 Angebote ab 14.39 EUR
Kindersitz Zubehör 306 Angebote ab 2.69 EUR
 

Kindersitze und Babyschalen - Preisvergleich-Tipps •

Babyschale Gruppe 0 Maxi Cosi Cabriofix

Maxi Cosi Cabriofix Babyschale

Der Cabriofix von Maxi Cosi Gruppe 0+, für Kinder bis 12 Monate (0-13 kg). Seitenschutz-System bietet einen…

ab 100.00 EUR

50 Preise vergleichen

Maxi-Cosi Auto-Kindersitz Tobi

Maxi Cosi Tobi Kindersitz

Der Autsitz Tobi von Maxi Cosi für Kinder von 9 kg bis 18 kg (ca. 9 Monate bis 4 Jahre). Die Details: 5…

ab 159.99 EUR

36 Preise vergleichen

Maxi Cosi FamilyFix

Maxi Cosi FamilyFix

Das einzigartige IsoFix-System von Maxi Cosi bietet ihnen die Möglichkeit den Baby-Autositz Pebble und auch den…

ab 139.90 EUR

11 Preise vergleichen

Autositz für 15 - 36 kg Römer Kidfix Sict

Römer Kidfix Sict

Der Auto-Kindersitz Kidfix Sict des Herstellers Römer gehört der Gruppe 2-3 an. Er ist für Kinder mit einem…

ab 134.99 EUR

11 Preise vergleichen

Autositz 9 bis 36 kg Cybex Solution X-Fix

Cybex Solution X-Fix Kindersitz

Der Autokindersitz Cybex Solution X-Fix besitzt eine einzigartige Sicherheit mit unkomplizierter Funktionalität…

ab 105.00 EUR

12 Preise vergleichen

Babyschale 0 bis 13 kg Maxi Cosi Pebble

Maxi Cosi Pebble Babyschale

Die Babyschale von Maxi Cosi bietet ein innovatives, automatisches Gurtsystem, ein integriertes…

ab 79.70 EUR

42 Preise vergleichen

Kindersitz 9-18kg Römer Duo Plus

Römer Duo Plus Auto-Kindersitz

Der Duo Plus von Römer gehört zu den Autositzen der Klasse I/II und ist für Kinder von ca. 9 - 18 kg geeignet.…

ab 174.92 EUR

21 Preise vergleichen

Odenwälder Fußsack Mucki

Odenwälder Fußsack Mucki

Der Fußsack Mucki von Odenwälder besticht durch seine frische Farbe und bringt Wärme und Geborgenheit in der…

ab 52.99 EUR

14 Preise vergleichen

Tipps & Ratschläge rund um Kindersitze und Babyschalen •

Sicherheit geht vor!

Vielleicht kennen Sie diese Zeilen aus dem Lied von Rolf Zuckowski noch aus Ihren Kindertagen?

Mein Platz im Auto ist hinten,
im Sitz lehn ich mich zurück.
Ja, hinten könnt ihr mich finden,
und vor der Fahrt mach ich "klick".

Crash-Tests haben ergeben, dass die Verletzungsgefahr bei einem nicht gesicherten Kind bis zu sieben Mal höher ist, als bei einem richtig angeschnallten Kind. Schon bei einem Aufprall mit Tempo 30 besteht für Ihr Kind erhöhte Verletzungs- und sogar Lebensgefahr. Diese Gefahren lassen sich durch einen Kindersitz vermeiden, der auf die Größe und das Gewicht Ihres Kindes abgestimmt und ordnungsgemäß eingebaut ist.

Augen auf beim Kindersitzkauf

Baby an Bord

Bei Babys ist es wichtig, dass sie aufgrund ihres schweren Kopfes und des empfindlichen Genicks entgegen der Fahrtrichtung in sog. Babyschalen liegen, damit im Falle eines Aufpralls die Wucht durch die Babyschale abgefangen wird.

Eine Babyschale - drei Befestigungssysteme:

  • Autogurt
  • mit gegurteter Basis
  • Isofixbasis

Was ist eigentlich Isofix?

Die sog. Isofix-Sitze erfreuen sich immer größter Beliebtheit, da sie direkt über eine Vorrichtung mit dem Auto verbunden werden und sich somit leicht handhaben lassen. Achten Sie beim Kauf darauf, welche Sitze mit welchen Autotypen kompatibel sind (die entsprechenden Listen erhalten Sie vom Hersteller des Kindersitzes bzw. des Autos). Denken Sie beim Kauf daran, dass Ihre Kinder auch bei anderen Familienmitgliedern sicher im Auto aufgehoben sein sollen und sprechen Sie sich untereinander ab.

Unter allen dreien Systemen gibt es Fabrikate, die die Sicherheitsbestimmungen erfüllen, aber auch welche, die deutliche Mängel aufweisen und somit zu einer tödlichen Gefahr für Ihr Kind werden können. Als Testsieger gehen die folgenden Modelle aus den Crash-Tests hervor: Der anzugurtende "Cybex Anton Römer" und der "Baby Safe Plus" mit gegurteter Basis. Der "IWH Babymax" mit Isofixbasis schneidet hingegen mit mangelhaft ab, obwohl in den Jahren zuvor Babyschalen mit Isofixbasis ein sehr gutes Ergebnis erzielten.

Fazit: Es gibt also nicht das richtige oder falsche Befestigungsystem. Es kommt immer darauf an, welches Modell in welches Auto passt, welcher Sitz für die Größe und das Gewicht des Kindes geeignet ist und ob der Kindersitz richtig eingebaut wird.

Große Sicherheit für die Kleinen

Auch Kleinkinder bis zu 4 Jahren sollten entgegen der Fahrtrichtung sitzen, da ihre Wirbelsäule noch zu schwach ausgebildet ist, um bei einem Unfall unbeschadet davon zu kommen. Diese Sitze verbrauchen zwar viel Platz und sind nicht immer ganz so einfach einzubauen, aber auch hier gilt: Die Sicherheit der Kinder geht vor!
Am besten lassen Sie sich beim Kauf eines Kindersitzes vom Fachmann beraten und den Einbau demonstrieren. Ein gutes Beispiel ist der "HTS Besafe iZikid1" im Verbindung mit dem Volvo, er ist nicht nur sicher, sondern auch kostensparend, da er erst als Babyschale und später als Kindersitz einsetzbar ist. Aber nicht alle sog. mitwachsenden Kindersitze, weisen im Puncto Sicherheit so positive Ergebnisse auf. Der neue "IWH Megamax" mit Isofix schneidet sehr schlecht ab, während Modelle mit Isofix in den Jahren zuvor ein sehr gutes Qualitätsurteil erhielten.

Gleiche Sicherheit für die Großen

Kinder bis zu 12 Jahren oder einer Größe von 1,50 Metern müssen auch immer mit einem Kindersitz gesichert werden. Werden die Kinder nur angeschnallt, kann es zu tiefen Einschneidungen an Hals und Bauch kommen, da Schultern und Becken dem plötzlichen Druck nicht genug standhalten können.
Spezielle Stützen im Kopf- und Rückenbereich sowie die richtige Gurtführung bieten den Kindern zusätzliche Sicherheit. Die einfachen Sitzerhöhungen, die immer noch oft verwendet werden, bieten durch fehlende Stützen keinen Schutz bei einem Frontal- oder Seitenaufprall.

Allgemeine Sicherheitstipps:

  • Bei Neuanschaffung eines Kindersitzes , fahren Sie am besten mit ihrem Kind und ihrem Auto zum Hersteller und testen den Einbau vor Ort, damit es später auch wenn es mal schnell gehen soll, keine Komplikationen gibt.
  • Achten Sie beim Kauf eines Kindersitzes auf das oranges Zeichen mit der Norm-Kennzeichnung ECE 4403/04, dieses steht für Qualität und Sicherheit des Kindersitzes. Mit EC 44 01/02 gekennzeichnete Kindersitze sind bereits veraltet und seit 2008 sogar verboten.
  • Die die Höhe der Kopfstütze und die Weite des Gurtes müssen der Größe Ihres Kindes angepasst werden.
  • Der Airbag muss ausgeschaltet sein, wenn sich der Kindersitz rückwärts auf dem Beifahrersitz befindet.
  • Dicke Jacken verhindern sicher und eng anliegende Gurte und lassen bei einem Aufprall zu viel Bewegungsspielraum.
  • Montieren Sie den Kindersitz immer auf der Seite zum Straßenrand.

Ausführliche Testergebnisse finden Sie unter: www.test.de und www.adac.de.

…PREISTREND wünscht Ihnen mit Sicherheit eine gute Fahrt!

Produkt-Tipps •

Cybex Auto-Kindersitz Juno 2-Fix Cybex Pallas 2-FIX Kindersitz Cybex Juno-Fix Auto-Kindersitz Cybex Solution X-Fix Kindersitz Cybex Kinder-Autositz Pallas-Fix Chicco Auto-Fix Fast Römer Kidfix Sict Cybex Pallas Kindersitz

 

  © 2017 by PreisTrend