myPT | Kontakt | Hilfe | Impressum

22.10.2017

Home Hardware Video/Audio Games/Konsolen Haushalt Haus/Garten Fon/Fax mehr
Top-Produkte | Neu im Katalog | Top-Tests
SUCHE
  Preislimit von  bis   EUR  
>> >> >> >> >>

Nachtsichtgeräte

   

Preisvergleich von 4 Produkten

     

Kategorien

Nachtsichtgeräte
Listenansicht | Bildergalerie Sortierung nach
 
 

Nachtsichtgeräte

Freizeit- und Trekkingzubehör – Nachtsichtgeräte verschiedener Hersteller. Abmessungen, Vergrößerung sowie weitere Produktmerkmale können variieren.
Optik

ab 129.00 EUR 33 Preise vergleichen
 

Yukon Nachtsichtgerät - NVMT

Nachtsichtgeräte des Markenherstellers Yukon aus der Serie NV. Technische Werte sowie weitere Merkmale können variieren.
Optik

ab 89.00 EUR 7 Preise vergleichen
 

Yukon Nachtsichtgerät - NV

Nachtsichtgerät – Nachtsichtgeräte des Markenherstellers Yukon aus der Serie NV. Technische Werte sowie weitere Merkmale können variieren.
Optik

ab 218.35 EUR 3 Preise vergleichen
 

Dörr Nachtsichtgerät - Night Owl

Nachtsichtgeräte des Markenherstellers Dörr aus der Serie Night Owl. Technische Werte sowie weitere Merkmale können variieren.
Optik

ab 413.93 EUR 1 Preis anschauen
 

Preisvergleich in Optik; Preise von 4 Produkten vergleichen (Stand: 22.10.17)

Tipps & Ratschläge rund um Nachtsichtgeräte •

Nachtsichtgeräte - so wird die Nacht zum Tag gemacht

Ob für die nächtliche Wanderung im Jugendcamp oder als Jäger, ob als Naturforscher oder als Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes: Nachsichtgeräte sind unverzichtbar, wenn Personen auch im Dunkeln den nötigen Durchblick haben möchten. Ein Nachtsichtgerät ermöglicht oder verbessert die Wahrnehmung auch kleinster Details. Im Gegensatz zum klassischen Fernglas wird es immer dann genutzt, wenn die menschlichen Augen das Geschehen selbst nicht mehr ausmachen können. Aber: Für den optimalen Einsatz sollte auch das optimale Gerät erworben werden.

Licht wird für das menschliche Auge sichtbar gemacht

Die Hersteller optischer Geräte haben in den zurückliegenden Jahren verschiedenste Modelle für Nachrichtsichtgeräte entwickelt. Sie alle funktionieren auf dem Prinzip, dass das vorhandene Licht entweder als sogenannter Restlichtverstärker intensiver genutzt oder dass mit Hilfe einer unsichtbaren Infrarotstrahlung sichtbares Licht erzeugt wird. Die Infrarotgeräte sind in der Praxis die häufiger genutzten Geräte. Weitere Nachtsichtgeräte arbeiten heute auf Wärmebasis und erkennen besondere Wärmequellen, die dann in Licht umgesetzt werden.

Markenhersteller bieten die gesamte Vielfalt an

Yukon und Bushnell, Walther oder ATN: Mit einer überzeugenden Präzision durch namhafte Produzenten hergestellt, ist jedes Nachtsichtgerät eine wertvolle Hilfe. Auf Entfernungen von bis zu 100 Metern und bei einer oft mehr als sechsfachen Verstärkung ist das Nachtsichtgerät in seinen Leistungen inzwischen enorm stark. Entstanden in der Zeit um 1940 kamen Nachtsichtgeräte zunächst ausschließlich für militärische Angelegenheiten zum Einsatz, wurden aber aufgrund des Erfolgs und der damit verbundenen Nachfrage schnell zu einem wichtigen Massenartikel auch für die private Nutzung. Der Vorteil ließ nicht lange auf sich warten. Mit der Massenproduktion der Nachtsichtgeräte war es auch möglich, deutlich günstigere Preise zu kalkulieren, die heute inzwischen für jedermann erschwinglich sind.

Nachsichtgerät vs. Teleskop: den Einsatzzweck beachten

Dennoch sind einem Nachtsichtgerät auch Grenzen gesetzt. Wer als Verbraucher den Sternenhimmel beobachten möchte, wird mit einem Nachtsichtgerät nur wenig Erfolg haben - dafür reicht die Leistung des optischen Gerätes nicht aus. Stattdessen sollten sich Interessenten in einem solchen Fall lieber auf Teleskope konzentrieren, mit deren Hilfe sie das Spektakel am Himmel bis ins letzte Detail beobachten können. Richtig eingesetzt kann also jedes Gerät zu überzeugenden Ergebnissen führen.

 

  © 2017 by PreisTrend